.st0{fill:#FFFFFF;}

OnPage SEO, SEO Grundlagen

SEO Snippets: Wie du Sinnvoll Optimierst

 June 14, 2021

By  Nicole

SEO Snippets können als die erste Vorschau des Inhaltes einer Website gesehen werden. Es sind sozusagen die ersten Suchergebnisse, welche Google dir als Teaser vorschlägt. Die zuerst gelisteten Websites verfügen über eine besonders hohe Clickrate und werden daher hoch gewertet.

Die Snippet Optimierung ist eine der einfachsten Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung und somit eine der besten SEO-Grundlagen. Du willst deine Rankings und Clickrates verbessern? Dann lies unbedingt weiter, um die optimale Sichtbarkeit im Netz zu erlangen.

1. Was genau ist eigentlich ein SEO Snippet? 

Der Begriff Snippet lässt sich zu Deutsch als Schnipsel übersetzen, sozusagen ein kleiner Teil der Website – eine Vorschau. Es stellt zunächst ein einzelnes Suchergebnis (SERP) in einer Suchmaschine wie Google dar. Hierbei handelt es sich um Kurzzusammenfassungen der Website. Das Snippet beinhaltet in der Regel diese drei Komponenten: eine Überschrift (title), eine knappe Beschreibung (description) sowie eine URL. Ist also die Rede von Suchergebnissen der SERP, dann reden Kenner von Snippets.

Hier ein Beispiel:

Das Snippet sollte im Optimalfall den Inhalt der Website beschreiben und dem Leser eine wahrheitsgemäße Vorstellung ermöglichen. Sollte dies nicht der Fall sein und die Suchmaschine erwartet andere Daten, so erstellt Google ein eigenes Snippet. Im Fall eines zu langen Snippets schneidet Google ebenfalls Teile ab. Wähle die Daten also behutsam aus!

2. Snippet Optimierung 

Das Ziel einer Suchmaschinenoptimierung ist letztendlich, die optimale Sichtbarkeit im Netz zu erzielen. Eine kluge Optimierung führt zu einer erhöhten Clickrate. Die dargestellten Informationen sollten also mit denen der Such-Intention übereinstimmen. Ein gut durchdachtes Snippet kann sogar mehr Traffic erzielen als besser positionierte Wettbewerber.

Snippets mit irreführenden oder schlechten Informationen, welche eine falsche Erwartung erzeugen, können zu hohen Absprungraten führen. Derartig negative User-Signals wirken sich ebenfalls schlecht auf die SEO-Performance der Website aus.

Versuche also, die Intention hinter Suchanfragen zu verstehen. Ein generischer Oberbegriff ist zu allgemein und ermöglicht anderen Websites zu viel Spielraum. Nutze spezielle Keywords, also Long-Tail-Keywords. Diese sind weniger umkämpft und lassen sich im Online-Marketing effizient nutzen.

Nutze deine spezialisierten Keywords unbedingt im Titel. Diese wirken sich positiv auf dein Ranking aus. Auch die Beschreibung steuert einen erheblichen Teil zur Optimierung bei, obwohl sie nicht direkt als Ranking-Kriterium gilt. Je geschickter diese formuliert ist, desto mehr Nutzer zieht das Snippet an. Fragen, Aussagen und Aktionen wecken oft besondere Neugier und erhöhen so die Chance, dass das Ergebnis angeklickt wird. Verschiedene Sonderzeichen wie Smileys können dein Snippet auch stärken und hervorheben, da sie Nutzern eher ins Auge stechen.

SEO Snippets bilden zudem den ersten Berührungspunkt des Nutzers mit dem Thema. Der erste Kundenkontakt wird hier gebildet und ist somit extrem bedeutend für den Customer Journey. 

Tipps zur Optimierung:

Titel

Beschreibung

Maximal 70 Zeichen

Maximal 156 Zeichen

Verwende das Hauptkeyword

Verwende das Hauptkeyword

Natürlicher, informativer Schreibstil

Integriere Aktionen (Call to Action)

Expertentipp: 

Gute Snippets bauen Vertrauen in die Marke auf und können dich von Wettbewerbern abheben.


3. Anleitung: Snippets formulieren

Optimierter Titel

Wie bereits erwähnt, ist der wichtigste Schritt, hier eine wahrheitsgemäße Aussage zu treffen, welche die Aufmerksamkeit der Leser auf sich zieht. Formuliere also einen prägnanten Titel, der zugleich als Überschrift des Snippets dient. Das Thema des Titels sollte hier klar zugeordnet werden und informativ sein. Lediglich das Keyword aufzuzählen, ist nicht hilfreich beim Ranking.

Je nachdem, um welche Art von Unternehmen oder Thema es sich handelt, kann ein Call-to-Action förderlich sein. Willst du einen Onlineshop bewerben, dann kann im Titel direkt eine Rabattaktion vermerkt werden. Nutzer reagieren besonders positiv auf Aktionen. Dies wiederum verspricht viele Clicks. Entsprechen deine Aussagen hierbei nicht der Wahrheit, da beispielsweise überhaupt kein Sale stattfindet, so wirkt sich dies negativ auf deine Website aus.

Dein Unternehmen genießt einen hohen Bekanntheitsgrad? Vermerke den Namen unbedingt im Titel. Dieser ruft Vertrautheit bei den Nutzern hervor und sorgt in der Regel auch für mehr Clicks. Dein Unternehmen ist nicht besonders groß und bietet eher lokale Dienstleistungen an? Gar kein Problem, auch lokale Unternehmen ohne weltweit bekannte Namen sind gefragt. Vermerke unbedingt den Standort im Titel, damit Nutzer auf ihrer Suche direkt auf deine spezifische Website gelangen.

Optimierte Description

Besonders wichtig ist eine gut zusammengefasste Beschreibung des eigentlichen Artikels der Website. Der Leser muss sich angesprochen fühlen und sicher sein, auf der Website zu finden, wonach er sucht. Hierbei bieten sich die W-Fragen an. Mithilfe dieser kannst du Informationen gut geordnet angeben. Formuliere möglichst knappe und präzise Sätze, welche der Leser schnell erfassen kann.

Die hier zur Schau stehenden Antworten sollten später auch auf der Website zu finden sein. Dasselbe gilt für Call-to-Actions. Des Weiteren bietet es sich an, mit USPs und Alleinstellungsmerkmalen zu arbeiten, um beim Leser stärker hervorzustechen.

Vergiss auch nicht, dein Keyword einzusetzen. Befindet sich dieses nicht in der Description, so kann Google auch einen zufälligen Textabschnitt auswählen, welcher das gesuchte Keyword enthält. Zudem werden Keywords fett gedruckt, sodass der Leser genau sehen kann, in welchem Zusammenhang dieses zu dem Artikel steht. Sprichst du den Leser also mit einer passenden, wahrheitsgemäßen Description an, ist dir der Click sicher!

4. Snippet Tools/ Generator 

SERP Snippets bestehen aus Meta-Title und Meta-Description, welche für eine möglichst hohe Clickrate optimiert werden sollten. Es ist äußerst wichtig, die Informationen möglichst präzise zu platzieren, was besonders am Anfang für Schwierigkeiten sorgen dürfte. Kein Problem! Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von online Generatoren, welche dir eine Vorschau zu deinem Snippet erstellen. Kostenlose online Generatoren zeigen dir auch, wie du die verfügbare Zeichenzahl bestmöglich ausnutzen kannst. Die Länge der Zeichen wird zwar stetig von Google abgeändert, dennoch bieten diese Tools eine gute Hilfestellung.

Neben Generatoren bestehen noch weitere Tools im Netz, welche dir bei weiteren Optimierungsprozessen helfen können. Einige dienen nur dem Layout, andere zeigen, was deinen Snippets fehlt oder ob diese zu kurz beziehungsweise zu lang sind. Wir listen dir hier eine beispielhafte Auswahl auf:

  • Google Snippet Optimizer von Ryte
  • SERP Snippet Generator von Sistrix
  • Snippet Generator von Sumago
  • Screaming Frog

5. Rich Snippets, Featured Snippets und FAQ Snippets

Snippets zeigen mittlerweile schon so viele Informationen an, dass ein Besuch der Website an sich unnötig wird. Fragen werden immer öfter schon durch die Vorschau in den SERPs beantwortet. Hierbei handelt es sich um spezielle Snippet-Formen wie Rich- oder Feature Snippets. Die Folgen dieser Formen sind No-Click Suchen. Keine Clicks zu erhalten, klingt zugegebener Weise erst einmal schlecht. Jedoch können diese ergänzenden Angaben wiederum auch die Click-Through-Rate (CTR) deines Snippets erhöhen.

Rich Snippets ergänzen normale Snippets mit Zusatzelementen wie Bildern, Preisinformationen, Bewertungssternen, Verlinkungen oder ein Erstellungsdatum. Das wichtigste – stich hervor! Sei es durch originelle Ideen, vertrauenswürdige Elemente oder Grafiken.

Das Erstellen eines solchen Rich Snippets garantiert nicht direkt, dass dieses auch von Google genutzt wird. Die Website muss zunächst die richtigen Informationen aufweisen und im HTML-Code korrekt ausgezeichnet sein, dann entscheidet Google, wie sinnvoll das Snippet ist.

Featured Snippets sind direkte Antworten auf Fragen nach einer Google-Suche. Suchst du beispielsweise nach „Deutschland Hauptstadt?“, so erhältst du eine direkte Antwort mit Bildern, ohne überhaupt eine Website besuchen zu müssen. Diese Snippets erhöhen die Sichtbarkeit der Website innerhalb der Suchergebnisse. Sie werden hervorgehoben dargestellt und seltener geklickt als normale organische Treffer.

FAQ Snippets sind ebenfalls sehr beliebte Ergänzungen der Suchmaschine. Diese Snippets zeigen Fragen, welche häufig von anderen Nutzern gestellt werden. Das Beste daran – die Fragen werden direkt beantwortet. Zeitsparend und effizient!

Expertentipp: 

Je mehr Snippets auf die Website führen, desto höher ist der Traffic!


6. Fazit 

Alles in allem lässt sich sagen, dass optimierte Snippets sowohl die Click-rate steigern, zu mehr Traffic führen und somit auch das allgemeine Ranking gesteigert wird. Zwar handelt es sich um einen mühsamen und arbeitsintensiven Prozess, dieser wird jedoch schnell entlohnt. Natürlich nur, solange dieser korrekt angewandt wird!

Suchmaschinenoptimierung ist ein dauerhafter Prozess, welcher ständig überarbeitet und aktualisiert werden muss, um relevant zu bleiben. Vergewissere dich über die Such-Intention der Nutzer und wie genau du diese erfüllen kannst.

Die oberste Priorität von Suchmaschinen wie Google ist es, die Nutzerzufriedenheit zu erhöhen. Daher werden Websites mit hohem Informationsgehalt besonders hoch geranked. Feature und Rich Snippets sparen den Nutzern besonders viel Zeit und befriedigen ihre Suche schon nach kurzer Zeit.

Versuche, dich selbst einmal an unseren Tipps und sieh selbst, wie die Clickrate deiner Website steigt!

Ähnliche Beiträge

April 27, 2021

Bilder SEO: Dein ultimativer Guide

April 9, 2021

Google AMP

March 16, 2021

Google Search Console

March 7, 2021

Alt-Tag

Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}