.st0{fill:#FFFFFF;}

SEO

Warum SEO ein Muss für jede Anwaltskanzlei ist!

 January 13, 2021

By  Stephan Ilg



1. Was ist SEO?

SEO ist eine Abkürzung und steht für Suchmaschinenoptimierung, oder im Englischen search engine optimization, und bezeichnet eine Methode des Online Marketings, bei der durch gezielte Maßnahmen die Auffindbarkeit von Webseiten in Suchmaschinen verbessert wird. Die Website wird dabei so gestaltet, dass sie besonders gut von Suchmaschinen, wie zum Beispiel Google oder Bing, gelesen werden kann. Dadurch wird die Website von den Suchmaschinen automatisch höher geranked und so natürlich auch viel öfter gefunden und von Usern der Suchmaschine besucht.


2. Das Ziel der SEO

Das Ziel der SEO liegt dabei jedoch nicht nur darin, in jeder Suchmaschine ganz oben geranked zu werden. Insbesondere liegt es natürlich im Fokus mit deiner Website in den relevanten Suchmaschinen unter den relevanten Suchbegriffen weit oben angezeigt zu werden. Relevante Suchmaschinen können dabei nicht nur die klassischen Suchmaschinen wie Google, Yahoo und Bing sein, sondern auch spezialisierte Suchmaschinen wie zum Beispiel eine Produktsuche bei Amazon oder eine Stellensuche bei Indeed sein.

In jeder klassischen Suchmaschine lässt sich unter dem Link zur Website ja ein kleiner Ausschnitt, ein sogenanntes Snippet, von der dazugehörigen Website finden. Ziel der SEO ist es auch diesen kurzen Ausschnitt so zu gestalten, dass es den Nutzer dazu bewegt, auf die Website zu klicken, da er einen Zusammenhang zwischen seinem Suchbegriff, dem Text und den Informationen auf ihrer Website zu erkennen vermag.

3. Der Erste Eindruck

Aber auch der erste Eindruck ist enorm wichtig. Durch eine gut strukturierte Seite und das Verwenden vieler Begriffe, die der potentielle Kunde mit seinem „Problem“ assoziiert, wird ihm direkt ein Gefühl der Kompetenz vermittelt. Es ist wichtig, dass deine Firma durch deine Website ein „Gesicht“ und einen Hintergrund bekommt. Sieht der potentielle Kunde, dass du Erfahrung und Fachwissen mitbringst, und er dabei alle seine wichtigsten Fragen beantwortet bekommt, so fühlt sich dieser auf deiner Website direkt wohl und wird diese nicht direkt wieder verlassen. 

Der potentielle Kunde muss direkt das Gefühl haben, einen uneingeschränkten Zugang zur gesamten Website zu haben. Die Navigation auf der Website sollte ihm dabei so leicht wie möglich gemacht werden, ohne dass die Website zu blass und interessant erscheint. Dabei darf es keine Rolle spielen, auf welchem Device sich der potentielle Kunde auf die Website begibt. Egal ob Computer, Smartphone oder Tablet die Website muss auch für mobile Endgeräte aufbereitet werden und somit mobilfreundlich sein.

Der potentielle Kunde sollte somit direkt beim ersten Betreten der Website an die wichtigsten seiner gesuchten Informationen kommen, ohne dabei mit Informationen zugeschüttet zu werden. Ein gewisser Hintergrund zu dir und deiner Firma, oder in diesem Fall deiner Kanzlei, gibt dem Nutzer direkt ein gewisses Vertrauen mit und erweckt den Eindruck von Kompetenz.


4. Wer sollte SEO nutzen?

In der heutigen Zeit, in der sich immer mehr im Internet abspielt, lässt sich eigentlich keine Branche finden in der SEO nicht sinnvoll ist. Egal, ob du eine Werkstatt zur Reparatur von Autos, eine Kanzlei für Zivilrecht oder einen Blumenladen führst. Eine Website besitzt fast jeder und da diese ein immens wichtiger Bestandteil des Vorgangs der Gewinnung von neuen Kunden ist, scheint eine SEO eigentlich in allen Bereichen als sinnvoll. Grundsätzlich gilt, solange du eine Website für deine Firma, Kanzlei, etc. hast, wird SEO dir helfen, eine bessere Internetpräsenz zu haben und mehr Kunden zu gewinnen.


5. Darum ist SEO so wichtig!

Zuerst wird gute SEO neue Nutzer für deine Website anziehen. Je weiter oben diese geranked ist, desto mehr Verkehr wird auf dieser herrschen. Dies lässt sich auch anhand der Web-Analytics-Daten verfolgen und damit auch belegen. SEO ist also nicht nur viel Gerede und heiße Luft. Gute Ergebnisse sind beinahe garantiert.

Doch SEO beschert dir nicht nur neue Nutzer der Website, sondern auch Neukunden für dein Unternehmen! Wie das, fragst du dich? Das ist ganz simpel. Die meisten Besucher auf deiner Website werden aus einem guten Grund auf ihr gelandet sein. All diese Leute haben einen Suchbegriff eingegeben, der sie auf deine Website geführt hat. Sie werden dementsprechend auch eine hohe Motivation mitbringen, ihr Ziel auf deiner Website, oder mit den Informationen und Kontakten, die sie von dort mitgenommen haben, zu erreichen. Es lässt sich also sagen, dass SEO dir nicht nur neue Nutzer für deine Website, sondern auch neue Kunden für dein Unternehmen bringen wird. Und das nicht zu knapp! Für viele Unternehmen ist die Gewinnung von Neukunden über ihre Website und über Suchmaschinen wie Google der wichtigste und erfolgreichste Weg, der zum Gewinn von Neukunden führt. Das bedeutet, dass SEO nicht nur irgendeine Möglichkeit der Neukundengewinnung ist, sondern vielleicht sogar die wichtigste von allen.

Dazu kommt noch eine weitere erfreuliche Nachricht. Google ist sehr dankbar! Eine einmalige vernünftige und gründlich durchgeführte Suchmaschinenoptimierung kann zu langanhaltendem Erfolg führen. Wenn erst einmal eine gute Position erreicht wurde, so verhält sich dieser Platz meist sehr stabil über einen längeren Zeitraum. Wichtig dafür ist eben die gute nachhaltige und nutzerfreundliche Optimierung.

6. Deshalb ist SEO auch für Anwälte ein Muss!

Jeder Anwalt braucht Mandanten. Und am besten nicht immer nur die gleichen, sondern auch stets neue. Doch diese muss man ja erst erreichen und auf sich aufmerksam machen. Dass das heutzutage am besten über das Internet geht, sollte niemanden mehr verwundern.

Die erste Aktion eines Ottonormalbürger, der sich mit einem rechtlichen Problem konfrontiert sieht, ist es, im Internet nach einer Lösung zu suchen. Da ein normaler Bürger seine rechtlichen Probleme aber nicht selbst lösen kann, wird er sich schnell auf die Suche nach einem potentiellen Rechtsbeistand machen. 

Und da müssen wir nur wieder auf uns selbst schauen. Je wichtiger das Thema ist, desto eher vertrauen wir nur den Webseiten, die weit oben bei Google angezeigt werden. Und da Anwälte diese potentiellen Mandanten als ihre Kunden gewinnen wollen, liegt es demnach im Interesse des Anwalts, mit seiner Website so weit oben wie möglich bei einer passenden Google-Suche angezeigt zu werden.


7. Wie genau kann dir SEO dabei helfen?

Zunächst sollte eine technische Analyse durchgeführt und überprüft werden, wie gut die Seite deiner Kanzlei funktioniert. Hierbei ist es wichtig, dass die Seite für mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets optimiert ist, sie also auch mobilfreundlich ist. Auch die Seiten-Ladegeschwindigkeit spielt eine Rolle. Ist die Homepage des Anwalts sehr langsam, wirkt sich dies auch auf das Ranking aus. Das durch das Internet und über Webseiten surfen nennt man auch crawlen. Hier wird auch die Crawlbarkeit deiner Website überprüft. Wie angenehm ist es „von einem Ort zum nächsten“ zu kommen. Wie viele gute Weiterleitungsketten gibt es, die den Kunden direkt von einer Frage zur nächsten Antwort schicken. Nachdem solch eine Analyse abgeschlossen wurde, geht es erst an die eigentliche Optimierung deiner Seite.

Ein ganz wichtiger Schritt ist die sogenannte Keyword Analyse. Hierbei müssen Schlüsselbegriffe gefunden werden, die dafür sorgen, dass deine Website bei den potentiellen Kunden ankommt, indem sie hoch geranked wird. Im Bereich von Anwälten und Kanzleien sind das meist lokale Begriffe, da ihre Mandanten und potentiellen Kunden auch meist aus der Region und dem Umfeld kommen. Ein Scheidungsanwalt aus Stuttgart sollte also dementsprechend das Keyword „Scheidungsanwalt Stuttgart“ verwenden. Nicht jeder Nutzer sucht jedoch gleich. Eine gute Keyword Analyse ist demnach sehr umfassend. Am besten lässt du diese von Profis mit viel Erfahrung durchführen. Die Keyword Analyse ist der erste Schritt und bildet die Grundlage der eigentlichen Optimierung.

Weiterhin gibt es noch zwei weitere Arten der Optimierung. Die OnPage Optimierung und die OffPage Optimierung. Bei der OnPage Optimierung werden zum Beispiel die in der Keyword Analyse ausgewählten Begriffe auf deiner Website eingebaut. Diese sollten dabei in den Seitentitel, die Seitenbeschriftung und natürlich in jeglichen Content auf der Seite gut integriert werden. Deiner Anwalts-Website wird hierbei einfach eine klare und SEO optimierte Struktur verliehen, die durch die optimierten Texte und Bilder so suchmaschinenoptimiert gestaltet wird.

Bei der OffPage Optimierung handelt es sich um Optimierungsmaßnahmen, die nicht auf deiner Anwalts-Website durchgeführt werden können. Hier steht vor allem das sogenannte Linkbuilding im Vordergrund. Unter diesem Begriff versteht man die gezielte Platzierung von sehr wichtigen und wertvollen Backlinks auf anderen Webseiten. Hierzu zählen beispielsweise Verlinkungen von Anwaltsbranchenbüchern oder juristischen Blogs. Es wird also eine bessere Vernetzung zu anderen relevanten Webseiten in ihrem Bereich hergestellt.


8. Was lernen wir daraus?

Unterm Strich lässt sich feststellen, dass es viele knifflige Strategien und Maßnahmen gibt, deine Anwalts-Website für Suchmaschinen zu optimieren und du die Auswirkungen von SEO nicht unterschätzen solltest. Die gründliche Keyword Analyse verbessert deine Texte und dein Ranking in Suchmaschinen, eine technische Optimierung deiner Seite bringt dir einen erhöhten Besuch von Websitenutzern und potentiellen Mandanten, und gutes Linkmarketing wird für mehr relevanten Traffic auf deiner Website und eine viel bessere Vernetzung zu anderen relevanten Webseiten sorgen.

Kein Anwalt sollte die Kraft und die Wichtigkeit von Webseiten bezüglich der Neukundengewinnung unterschätzen. Gerade da der Markt der Anwälte immer dichter besetzt wird und sich die potentielle Konkurrenz immer mehr erhöht. Wenn du als Kanzlei also mit der Zeit gehen, und sich nicht von anderen Kanzleien in deiner Internetpräsenz überholen lassen, wollen, so empfiehlt es sich, sich mit SEO zu beschäftigen. 

Such am besten nach einer guten SEO-Agentur und lass die Profis für dich arbeiten. Denn nur eine gut durchgeführte SEO wird dir die wahre Kraft der SEO und die Möglichkeiten der Neukundengewinnung im Internet zeigen.

 

Stephan Ilg


Stephan ist Experte für Onlinemarketing, Diplomjurist und Unternehmer. Neben seiner Onlinemarketing-Tätigkeit ist er Dozent für E-Commerce und Medienrecht an der Hochschule Fresenius. Seine Arbeitssprachen sind Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Portugiesisch.

Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}